Sie befinden sich hier:
Schulabschlüsse
Schulabschlüsse
Ein Schulabschluss ist Voraussetzung für neue, anspruchsvolle Ziele im Berufsleben. Die Volkshochschulen in Mecklenburg-Vorpommern bieten die Möglichkeit, gebührenfrei die Berufsreife und die Mittlere Reife nachzuholen. Der Bildungsgang "Berufsreife" führt zum Abschluss der 9. Klasse. Der Bildungsgang "Mittlere Reife" führt zum Abschluss der 10. Klasse. Beide Bildungsgänge dauern zwei bis vier Semester, die Anforderungen entsprechen denen des Regelschulsystems.

Weitere Informationen zu den Bildungsgängen "Berufsreife" und "Mittlere Reife" finden Sie unten stehend.

Schulabschlüsse

Ein Schulabschluss ist Voraussetzung für neue, anspruchsvolle Ziele im Berufsleben. Die Volkshochschulen in Mecklenburg-Vorpommern bieten die Möglichkeit, gebührenfrei die Berufsreife und die Mittlere Reife nachzuholen. Der Bildungsgang "Berufsreife" führt zum Abschluss der 9. Klasse. Der Bildungsgang "Mittlere Reife" führt zum Abschluss der 10. Klasse. Beide Bildungsgänge dauern zwei bis vier Semester, die Anforderungen entsprechen denen des Regelschulsystems.

Weitere Informationen zu den Bildungsgängen "Berufsreife" und "Mittlere Reife" finden Sie unten stehend.
Seite 1 von 2
Seiten blättern
Seite 1 von 2
Seiten blättern

Weitere Informationen zu den Bildungsgängen "Berufsreife" und "Mittlere Reife"


Welche Zugangsvoraussetzungen gibt es?
- Volljährigkeit oder Befreiung von der Berufsschulpflicht,
- kein gleichzeitiger Besuch einer allgemein bildenden oder beruflichen Schule,
- Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in Mecklenburg-Vorpommern,
- angestrebter Schulabschluss wurde noch nicht erworben,
- ausreichende Deutschkenntnisse (B2 nach Europäischem Referenzrahmen),
- Englischkenntnisse.

Können Minderjährige die Schulabschlusskurse besuchen?
Der Eintritt Minderjähriger in die Kurse des 2. Bildungswegs ist möglich, sofern der Bescheid über die Befreiung von der Berufsschulpflicht schriftlich vorliegt.

Diese Befreiung vom Besuch der Beruflichen Schulen gemäß § 48 Abs. 2 SchulG M-V ist schriftlich und mit Begründung zu beantragen beim:

Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur
Mecklenburg-Vorpommern
Referatsgruppe Berufliche Bildung
Werderstr. 124
19055 Schwerin

Als Beleg für den wichtigern Grund können zum Beispiel eingereicht werden:
- ein ärztliches Attest,
- ein Gutachten,
- eine Empfehlung des Arbeitsamtes.

Sind Wiederholungen des Bildungsganges an der Volkshochschule möglich, wenn der Abschluss nicht erzielt wurde?
Ein Nichterbringen der für den Abschluss erforderlichen Leistungen, sei es in den Vorbereitungskursen oder während der Prüfungen, führt zum Nichterreichen des Abschlusses. Auch ein Abbrechen der Vorbereitungskurse und eine Nichtteilnahme an den Prüfungen bedeuten ein Nichterreichen des Abschlusses. Laut § 13 der Volkshochschulabschlussverordnung gilt dann: "Wer den Abschluss nicht erreicht hat, kann den Bildungsgang wiederholen. Es sind höchstens zwei Wiederholungen möglich".

Können Zugewanderte einen bereits als gleichwertig definierten Abschluss noch einmal erwerben?
Für die Anerkennung von ausländischen Schulabschlüssen ist in Mecklenburg-Vorpommern das Bildungsministerium zuständig.
Bei Gleichwertigkeit des Abschlusses ist der nochmalige Erwerb in Deutschland ausgeschlossen. Das gilt auch, wenn die Interessent*innen den Wunsch haben, zusätzlich einen deutschen Abschluss zu erwerben, um Ihre beruflichen Chancen zu erhöhen.

Wie erfolgt die Anmeldung?
Auf unserer Internetseite www.vhs-hro.de finden Sie das Anmeldeformular unter:
- "Über uns" -> Downloads -> Downloads von Formularen -> Anmeldung zum 2. Bildungsweg

Vereinbaren Sie danach einen Termin zum Erstgespräch unter: 0381 381-4300.

Zum Erstgespräch bringen Sie das ausgefüllte Formular und die darin angegebenen Dokumente mit.