Sie befinden sich hier:
Gesundheit Bewegung und Ausdauer
Gesundheit Bewegung und Ausdauer
Ziele
Ziel dieser Kurse ist es, unterschiedliche Möglichkeiten körperlicher Betätigungen aufzuzeigen und zu erlernen, diese im Alltag gezielt und systematisch anzuwenden. Dabei spielt die Entwicklung von Ausdauer und damit verbunden die Stärkung von Herz und Kreislauf eine entscheidende Rolle.

Inhalte und Arbeitsformen
Schwerpunkt der Kurse sind gymnastische Bewegungsformen mit unterschiedlicher Ausrichtung, die durch spielerische Angebote ergänzt werden. Als Gegenpol zur körperlichen Aktivität fungieren verschiedene einfache Entspannungsmethoden, die oft eine Kurseinheit beschließen.

Dieses Konzept ist in der begrifflichen Differenzierung bewusst offen gehalten. Es vereint sowohl Elemente aus der "klassischen" Aerobic als auch aus funktionellen Gymnastikformen und aus der Kräftigungsgymnastik. Das Besondere daran ist die Mischung, aus der sich unzählige Kursgestaltungsmöglichkeiten ergeben. Verschiedene Laufkursformen ergänzen die Fitnesskurse.

Außerdem werden in jedem Kurs erklärende Anleitungen und praktische Tipps für die Umsetzung des Gelernten im Alltag gegeben. Der medizinische Hintergrund jeder Aktivität wird erläutert.

Im Vordergrund steht die körperliche Aktivität. In jeder Kurseinheit findet ein Wechsel zwischen Anleitung und Demonstration durch die Kursleitung auf der einen, sowie Formen der verstärkten Eigenwahrnehmung und -erfahrung auf der anderen Seite statt. Jede Kurseinheit bietet die Möglichkeit der Reflexion und des Erfahrungsaustausches. Theoretische Grundlagen fließen dabei mit ein.

Bewegung und Ausdauer

Ziele
Ziel dieser Kurse ist es, unterschiedliche Möglichkeiten körperlicher Betätigungen aufzuzeigen und zu erlernen, diese im Alltag gezielt und systematisch anzuwenden. Dabei spielt die Entwicklung von Ausdauer und damit verbunden die Stärkung von Herz und Kreislauf eine entscheidende Rolle.

Inhalte und Arbeitsformen
Schwerpunkt der Kurse sind gymnastische Bewegungsformen mit unterschiedlicher Ausrichtung, die durch spielerische Angebote ergänzt werden. Als Gegenpol zur körperlichen Aktivität fungieren verschiedene einfache Entspannungsmethoden, die oft eine Kurseinheit beschließen.

Dieses Konzept ist in der begrifflichen Differenzierung bewusst offen gehalten. Es vereint sowohl Elemente aus der "klassischen" Aerobic als auch aus funktionellen Gymnastikformen und aus der Kräftigungsgymnastik. Das Besondere daran ist die Mischung, aus der sich unzählige Kursgestaltungsmöglichkeiten ergeben. Verschiedene Laufkursformen ergänzen die Fitnesskurse.

Außerdem werden in jedem Kurs erklärende Anleitungen und praktische Tipps für die Umsetzung des Gelernten im Alltag gegeben. Der medizinische Hintergrund jeder Aktivität wird erläutert.

Im Vordergrund steht die körperliche Aktivität. In jeder Kurseinheit findet ein Wechsel zwischen Anleitung und Demonstration durch die Kursleitung auf der einen, sowie Formen der verstärkten Eigenwahrnehmung und -erfahrung auf der anderen Seite statt. Jede Kurseinheit bietet die Möglichkeit der Reflexion und des Erfahrungsaustausches. Theoretische Grundlagen fließen dabei mit ein.

Kursbereiche