Sie befinden sich hier:
Kursdetails
Kursdetails

21H1010031 Archäologische Geheimnisse der Hochkulturen

Die ersten Hochkulturen der Menschheitsgeschichte entstanden um 3.400 v. Chr. in der Ebene zwischen Euphrat und Tigris. Seitdem werfen die Hochkulturen der Menschheit immer wieder interessante Fragen auf.
Ist der Bau der Pyramiden im pharaonischen Ägypten wirklich nicht erklärbar? Wo lag das antike Atlantis? Warum können wir die Schrift der Etrusker angeblich nicht lesen? Gibt es wirklich eine genetische Übereinstimmung eines südamerikanischen Ureinwohnerstammes mit den Karthagern, deren Staat von den Römern zerschlagen worden war? Wie verhält es sich eigentlich mit der Stadt Troja? Viele Dokumentationen, Internetseiten und Bücher beschäftigen sich mit archäologischen Mysterien. Unser Dozent Sven Bogenschneider, Klassischer Archäologe und Historiker geht der Frage nach, was hinter den vermeintlichen Geheimnissen steckt und beschäftigt sich auch mit der Frage, warum der Mensch Geheimnisse mag und sie sich vielfach auch selbst konstruiert. Viele mysteriöse Beispiele aus der Geschichte werden aufgeklärt und die Thesen und Möglichkeiten der wissenschaftlichen Forschung aufgezeigt.

Kursort

Raum 2.L10

ist barrierefrei

Am Kabutzenhof 20a
18057 Rostock


Termine

Datum
1. Termin am 12.11.2021
Uhrzeit
18:00 - 20:30 Uhr
Ort
Ort: Am Kabutzenhof 20a, Am Kabutzenhof 20 a, Raum 2.L10
Datum
2. Termin am 19.11.2021
Uhrzeit
18:00 - 20:30 Uhr
Ort
Ort: Am Kabutzenhof 20a, Am Kabutzenhof 20 a, Raum 2.L10
Datum
3. Termin am 26.11.2021
Uhrzeit
18:00 - 20:30 Uhr
Ort
Ort: Am Kabutzenhof 20a, Am Kabutzenhof 20 a, Raum 2.L10